Collaboration_Patrycja German / Holger Endres 

Die kollaborativen Arbeiten von Holger Endres und Patrycja German entstehen vor dem Hintergrund einer sechzehnjährigen Künstlerfreundschaft, die während des gemeinsamen Studiums an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe ihren Anfang nimmt. Mit den Performances „2. Mai 2010, 16:00 Uhr, Berlin”, „21. September 2014, 17:30 Uhr, Berlin”, „12. März 2015, 18:20 Uhr, Innsbruck” und „28. Juli 2015, 20:00 Uhr, Mannheim” ver- legen die beiden Künstler Ateliersituationen in die Öffentlichkeit. Die Betrachter werden somit Zeugen eines intimen Moments, der üblicherweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden würde: der Entstehung einer neuen künstlerischen Arbeit. Die Werktitel markieren nicht nur Zeit und Ort ihrer Entstehung, sie bezeichnen den Anfangspunkt einer Phase von Konzentration und Präsenz, während der sich die Künstler einander nähern, um zu einer gemeinsamen Bildsprache zu finden. Die Ergebnisse gleichen Zeitkapseln, in denen das Suchen und das Austarieren fotografisch, filmisch und performativ eingefangen wird. In der Ausstellung werden vier Fotografien exemplarisch diese Kapseln repräsentieren. Zukünftige oder auch länger vergangene Ereignis- se sind nicht nur vorstellbar: am Sonntag, den 09. Oktober können die Besucher ab 15:00 Uhr dabei sein, wenn im Port25 – Raum für Gegenwartskunst eine neue Arbeit entsteht.

Holger Endres (*1971 Speyer) lebt in Mannheim. Er studierte Performance Kunst und Butho-Tanz bei Minako Seki, Yumiko Yoshioka und Ishii Mitsutaka sowie von 2000 bis 2005 Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe.

 

Patrycja German (*1979 Breslau) lebt in Berlin. Von 1999 bis 2004 studierte sie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. Sie ist Meisterschülerin von Prof. Ernst Caramelle.

 

 

     © PORT25  

Hafenstraße 25-27   68159 Mannheim   Tel. 0621 33934397

Mi — So 11 – 18 Uhr

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,