Elina Brotherus 

Considering Finland 

10.11.2018 – 13.01.2019

Eröffnung 09.11.2018

In Kooperation mit dem Kunstverein Ludwigshafen und dem Finnland-Institut in Deutschland.

Kenneth Bamberg

Elina Brotherus

Ilkka Halso

Riitta Ikonen & Karoline Hjorth

Jaakko Kahilaniemi

Tellervo Kalleinen & Oliver Kochta-Kalleinen

Sanna Kannisto

Ville Lenkkeri

Aurora Reinhard

Anna Reivilä

Mikko Rikala

Iiu Susiraja

Nestori Syrjälä

Pilvi Takala

Asperge_25cm

Elina Brotherus arbeitet in ihren fotografischen Serien und Filmen mit dem Mittel der Selbstin-

szenierung. Häufig setzt sie ihre Bilder nach Leitbildern der Kunstgeschichte in Szene.

Für Les Femmes de la Maison Carré nutzt sie eine Ikone der Architektur des 20. Jahrhunderts: das einzige von Alvar Aalto in Frankreich entworfene Gebäude – die Maison Louis Carré. 

 

Aalto hatte das Haus zwischen 1957 und 1960 für den Galeristen und Sammler Louis Carré in der Nähe von Paris errichtet. Carré nutzte die Villa sowohl als Wohnhaus, als auch zur Präsentation seiner Sammlung zeitgenössischer Kunst. Die Maison Carré wurde in ihrem ursprünglichen Grundriss und ohne Änderung des Mobiliars erhalten und ist für die Öffentlichkeit zugänglich. 


In ihren Fotografien belebt Brotherus die Räume mit verschiedenen Frauenfiguren. Die Anwesenheit der Frauen in der bis ins Detail ausgearbeiteten Innenarchitektur hat etwas Geheimnisvolles, dem man auf die Spur kommen möchte. Mal sieht der Betrachter, wie ein Voyeur, durch ein Fenster, mal schaut eine Protagonistin selbst durch ein Fenster in einen Raum.Das Missverhältnis zwischen den verlassenen Räumen und der tiefen Versunkenheit der Protagonistinnen beflügelt die Fantasie des Betrachters. Einerseits scheinen die Frauen hier und jetzt anwesend zu sein, doch sind sie andererseits ein Teil der Vergangenheit.