Emanuel Raab 

* 1957 in Bautzen

lebt in Neustadt an der Weinstraße

 

Schon während des fotografischen Vorgangs löst Emanuel Raab die Gebäude und architektonischen Objekte, die im Mittelpunkt der Serie BildRaum stehen, aus ihren erkennbaren zeitlichen, geografischen und architektonischen Zusammenhängen. Durch die Wahl des Ausschnitts und die Dramaturgie der Lichtsetzung werden Hinweise auf Größenrelationen, den Maßstab oder den räumlichen Kontext ausgeblendet und die Aufmerksamkeit auf den Bildgegenstand gelenkt. Wie bei einer wissenschaftlichen Studie isoliert Emanuel Raab seine Bildgegenstände, sodass sie analysierend betrachtet und das „darin Wohnende“ erforscht werden kann.

 

Die drei Motive in der Ausstellung sind Teil des Ausstellungsraumes oder der Gebäudearchitektur. Das Bild im Raum bildet, ebenso wie der Bildraum, den visuellen Erfahrungsraum der Besucher*innen, die, in diesem wie in jenem Raum, nach Orientierung suchen.  

 

Emanuel Raab studierte Fotografie und Film an der Hochschule für Gestaltung in Darmstadt. Er beteiligte sich an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland, u.a im zkm Karlsruhe, der Zeche Zollverein Essen und dem Kunsthaus Dresden und hat seine Arbeiten regelmäßig publiziert. Seit 2001 lehrt er als Professor für Fotografie und Bildmedien im Fachbereich Gestaltung an der Fachhochschule Bielefeld.

Fotos: Toni Montana, Konstantin Weber, Leon Etienne

     © PORT25  

Hafenstraße 25-27   68159 Mannheim   Tel. 0621 33934397

Mi — So 11 – 18 Uhr

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,