Fritz Stier 

con torso

06.10.2017 - 05.11.2017

Einzelausstellung

Im Rahmen der Verleihung des Rudi Baerwind-Preises zeigt Stier eine Arbeit aus seinem vielfältigen Schaffen: Das Werk „con torso“ ist eine fünfteilige Videoinstallation, für die er eine Schlangenfrau des russischen Staatszirkus mit einer Highspeedkamera gefilmt und auf Stahlplatten projiziert hat. Der Effekt ist verblüffend und exemplarisch für sein Werk: Stiers Videoarbeiten umkreisen oft Extreme des Körpers, sie thematisieren Existenzielles, aber auch den Aspekt der Zeit.

Geboren 1951 in Mannheim, ist Stier künstlerischer Leiter des Kunsthauses Viernheim. Er hat 2010 das Kunstprojekt „King Kong“, das zeitweise durch Mannheim wanderte, oder 2015 das Festival „Kunstflug“ kuratiert. Mit seinen komplexen, vielfach ausgezeichneten Arbeiten gilt er als einer der Vorreiter in Sachen Performance- und Videokunst in der Region.

con_torso_Totale_schmal.jpg
con_torso_2 original.jpg

Nach einem Studium an der Akademie der Künste in Berlin und der Kunstschule Rödel in Mannheim, hatte er 1979 den Kunstraum „Art Now“ in der Neckarstadt-West gegründet, der sich fortan zu einem Szenetreff entwickelte: Documenta-Künstler wie Marcel Odenbach stellten hier aus, erste Musikvideos wurden gezeigt, die Einstürzenden Neubauten gaben Konzerte.

Zur Website des Künstlers: hier.

 

Fotos: Fritz Stier: con torso, 5-Kanal-Videoinstallation, 2014. Totale und Detail. © Fritz Stier

     © PORT25  

Hafenstraße 25-27   68159 Mannheim   Tel. 0621 33934397

Mi — So 11 – 18 Uhr

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,