Joachim Schmid 

Mag die Aufmerksamkeit, die wir online geteilten Bildern schenken, auch flüchtig sein, so bleiben sie doch, einmal hochgeladen, permanent abrufbar. Immer nur einen Mausklick entfernt ruht so eine gewaltige, beständig anwachsende Bilddatenbank. Für den Bildersammler Joachim Schmid, der schon im Titel eines 1987 veröffentlichten Manifests forderte „Keine neuen Fotos, bis die alten aufgebraucht sind“, ist diese Datenbank eine Fundgrube. Seine Arbeit Other People’s Photographs vereint zwischen 2008 und 2011 insbesondere von der Fotosharing-Plattform Flickr heruntergeladene Fotografien, die er nach Kategorien sortiert und durch das Binden zu 96 Büchern in enzyklopädische Form gebracht hat: Ein Querschnitt durch die fotografischen Gebrauchsweisen und die visuellen Konventionen der Alltagsfotografie am Beginn des 21. Jahrhunderts, in dem sich unvermeidliche Genres wie das Selfie ebenso finden wie Bilder von Flugzeugmenüs oder der Entgegennahme überdimensionierter Schecks.

*1955, Deutschland

 

Zur Website des Künstlers: hier.

 

     © PORT25  

Hafenstraße 25-27   68159 Mannheim   Tel. 0621 33934397

Mi — So 11 – 18 Uhr

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,