Max Kosoric 

In der Ausstellung werden drei Objektgruppen von Kosoric gezeigt. Die Drei Damen vom Grill und die beiden Lampen-objekte Modell I sind als Auftragsarbeiten entstanden. Beide wurden interessanterweise als Gebrauchsgegenstände innerhalb eines Ausstellungs-kontextes beauftragt. Eine geplante Ausstellungseröffnung stellte sich der Kurator Tobias Kraft mit Grill vor und fragte Kosoric nach einem Entwurf.

 

Aus gefaltetem schwarz lackiertem  Stahl entstehen gleich drei Objekte, die als “Drei Damen vom Grill” das Verhältnis der quadratischen Fläche des Korpus zu den vertikalen Stützen im goldenen Schnitt variieren. 

 

Die Lampe Modell I ist für den Vermittlungsraum der Ausstellung The Global Contemporary – Kunstwelten nach 1989 im Museum für Neue Kunst, ZKM Karlsruhe entstanden. Dafür verwendet Kosoric als Ausgangs-punkt einen Tischleuchten-Klassiker, den er überdimensional verlängerte und in einer Dreierkonstellation, wie in einem Blumenstrauß, zusammenbrachte. 

 

Das Bett Nr.6 ist in Kooperation mit Manfred Schmieder entstanden. Es ist als Daybed gedacht und passt sich als ergonomisches und flexibles Bett den Körperformen an. Aus einer gebrauchten horizontalen Matratze und Holzlatten konstruiert, verkehrt Kosoric bei diesem Prototyp die Verhältnisse von hart und weich. Auf diese Weise entsteht ein biegsames Bett. 

 

Max Kosoric (*1972 Bruchsal, lebt in Karlsruhe) absolvierte eine Steinmetzlehre, bevor er das Studium der Bildhauerei an der Kunstakademie bei Prof. Michael Sandle aufnahm. Sein Diplom erhielt er an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe im Fachbereich Produktdesign. Seit 2007 arbeitet er als freischaffender Künstler und Designer.

 

Mehr Informationen finden Sie unter:

 

Max Kosoric

 

     © PORT25  

Hafenstraße 25-27   68159 Mannheim   Tel. 0621 33934397

Mi — So 11 – 18 Uhr

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,