HÖRsPORT 

OGIERMANN PALMTAG 
wassis!.....wassis?

14. November 2019, 20 Uhr

Diesseits von Hörspiel und Konzert stellt das Duo mit spontanen Stimmentäußerungen und ungewöhnlicher und wandelbarer Elektronik ungreifbare klingende Situationen her.

 

Selbstständige Musik, die aber auch immer wieder kleinen Szenen gleicht.

HÖRsPORT – die Konzertreihe für unbequeme Musik

Musik kann so schön sein. Aber wie reagieren wir auf Klänge, die wir so noch nie zuvor gehört haben? Wie empfinden wir Musik, die nicht unseren Hörgewohnheiten entspricht? Fremdartiges fordert uns zunächst heraus, irritiert uns und bringt uns an die Grenze unserer Komfortzone. Alles darüber hinaus ist unbequem. 

Die bewusste Auseinandersetzung mit unbequemer Musik – beispielsweise mit progressiven und experimentellen Formen der Zeitgenössischen Musik, des Jazz und der Klangkunst – ist  in mancher Hinsicht vergleichbar mit Sport: Es wird gedehnt, belastet, regeneriert, erneut belastet… Das muss nicht immer nur schön sein, doch nach anfänglicher Überwindung und ein wenig Training erfahren wir ungeahnte Bereicherung. So wird aus Ablehnung zunächst Toleranz. Und aus Toleranz wird schließlich Genuss. Ein Genuss, von dem wir uns bisher nicht einmal vorstellen konnten, dass er existiert.

 ARCHIV 

Jazz im Busch zu Gast

knoM .T - Lömsch + Gramss

10. Oktober 2019, 20 Uhr

Sebastian Gramss und Lömsch Lehmann spielen seit fast 20 Jahren zusammen.
Seit 1993 musizieren sie in der Gruppe "Underkarl" und als Duo unter dem Namen knoM.T.
Auf der Basis von Kompositionen des Meisters Monk, entwickeln die beiden einen völlig neuen Ansatz der Interpretation, Dabei ist ihre langjährge gemeinsame musikalische Erfahrung das unüberhörbare Fundament.

S.Gramss + L.Lehmann gehören zu den profiliertesten Musikern der jüngeren deutschen Szene.
Sie spielten und arbeiteten als Musiker unter anderem zusammen mit:
...Fred Frith, Tom Cora, Peter Kowald, Johannes Bauer, Zeena Parkins,
Peter Brötzmann, Albert Mangelsdorff, Han Bennink, Heinz von Cramer..

 

Jazz im Busch bei HÖRsPort

Barbara Lahr

+ Cordula Hamacher

28. September 2019 — 20.00 Uhr

Lyrical lounge heißt die neue Produktion von Barbara Lahr. Gedichte vom 16. - 20. Jhd. von Emily Dickinson, Percy Bysshe Shelley, William Blake, Oscar Wilde etc. Vertont mit dezenten beats und delphischen sounds am Sampler.

Begleitet wird sie dieses Mal von der besten Urlaubsvertretung seit es Urlaube gibt: der Ausnahmesaxofonistin Cordula Hamacher! Beide arbeiten seit 20 Jahren zusammen und traten zuletzt 2018 gemeinsam in Moskau und Sotchi auf.

Wegen eines Wasserschadens in Laboratorio17 ist Jazz im Busch in diesem Monat zu Gast beim HörsPort im Port25, die uns freundlicherweise Asyl gewähren!

KLANGFORUM HEIDELBERG präsentiert

SCHOLA HEIDELBERG
& ensemble aisthesis

Juliane Dennert (SCHOLA HEIDELBERG) 
Elektronik – Örjan Sandred
Leitung – Walter Nußbaum

Donnerstag, 13. Juni 2019, 20 Uhr

Werke von Webern, Sandred, u.a.

Im KlangForum Heidelberg treffen sich Gestaltungsfreude und Virtuosität der Sänger der SCHOLA HEIDELBERG und der Instrumentalisten des ensemble aisthesis unter einem Dach. Mit der Konzeption eigener Konzertformate setzt das KlangForum Heidelberg Impulse für das Verhältnis von Musik und Gesellschaft. Typisch ist das in Port25 vorgestellte Programm für Streichtrio mit Sologesang: Werke von hierzulande noch unbekannten 

Komponisten (wie Örjan Sandred aus Kanada) stehen im Kontext

“Entarteter“ Musik von Opfern der Nazi-Herrschaft und neben solchen Klassikern der Moderne wie Anton Weberns Streichtrio. 

 

DIE STAATLICHE HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST MANNHEIM

präsentiert

Klasse Prof. Dennis Kuhn
From the bag - Percussion & More

Donnerstag, 23. Mai 2019, 20 Uhr

Die jungen Musiker um Prof. Dennis Kuhn zeichnen sich nicht nur durch ihre besonders große Bandbreite, sondern auch durch große Präzision und Experimentierfreudigkeit aus. Sie spielen solistisch und in verschiedenen Formationen aus ihrem laufenden Programm - klassische Schlagzeugliteratur, Experimentelles, rein Akustisches, mit 

Computerelektronik Erweitertes bis hin zu musik-theatralischen Werken und Performances.

Weil das Programm für HÖRsPORT immer sehr kurzfristig zusammengestellt wird, kann man sich auf einen Abend mit Überraschungen und Improvisationen freuen – eben „from the bag“. 

 
Joss Turnbull and Pablo Giw
feat. Naranbaatar Purevdorj

 

Donnerstag, 09. Mai 2019, 20 Uhr

Joss Turnbull und Pablo Giw schlagen und pressen ein filigranes Gewitter aus Beats, Atemgeräuschen und flächigen Ebenen auf zwei einfache akustische Instrumente - Tombak und Trompete. Beide Musiker sind gleichzeitig auch Solisten und arbeiten intensiv mit der Klanggestaltung und erweiterten Spieltechnik ihrer Instrumente. Mit Präparationen wie Gummibällen, Tremolosticks oder locker geschraubten Ventilen und Springdrum webt das Duo ein Geräusch-Gewebe, welches sich spielerisch und unprätentiös in einem gewaltigen Strudel langsamer und zugleich komplexer Stücke löst.   

DENNIS KUHN präsentiert

CENTROZOON

Markus Reuter, Bernhard Wöstheinrich

& Tobias Reber

 

Donnerstag, 25. April 2019, 20 Uhr

We invented the wrong notes. Space music and experimental electronica. 

 

Seit zwei Jahrzehnten befragen CENTROZOON nicht nur den Prozess des Musizierens, sondern loten die Grenzen von Musik aus. Sie bewegen sich in experimentellen Set-Ups und Locations mit ihrem konzeptuellen Ansatz, hinter dem die Idee steht, nicht nur einzelne Noten zu improvisieren, sondern immer auch die Gesamtform ihrer Stücke. Klang zu kreieren, verstehen sie als Erkundung von Möglichkeiten und Extremen. Das Trio operiert an den Grenzen von Musik und Nicht-Musik, Form und Nicht-Form, Pathos und trockenem Humor, konzeptuellen

Ansätzen und freiem Spiel.  

 

CORDULA HAMACHER präsentiert

Katrin Scherer Quartett - CLUSTER

Donnerstag, 21. März 2019, 20 Uhr

 

Cluster [ˈklʌstə] bedeutet Traube, Bündel, Schwarm, oder Ballung und ist das neue Projekt der Kölner Saxophonistin Katrin Scherer. Ihre Kompositionen verfügen über eine Klangsprache, deren Einflüsse sich auch jenseits der zeitgenössischen, improvisierten Musik finden, und u.a. auf die Kompositionslehren des frühen 20. Jahrhunderts Bezug nehmen. Die Band ist ein Spiegelbild der aktuellen kreativen und sehr lebendigen Kölner Jazzszene. 

 
 
Simon Foerster

The Sex of the Harp

 

Donnerstag, 21. Februar 2019, 20 Uhr

 

Die Performance des Mannheimer Harfenisten Simon Foerster befasst sich mit stereotypen Vorstellungen in Bezug auf sein eigenes Instrument. In teilweise multimedialen Kompositionen setzten sich zeitgenössische Komponisten u.a. Simon Steen-Andersen, Lucio Berio und Michael Meierhof mit dem Thema auseinander.

Zusammen mit der Tänzerin Jack Wallen sowie mit Ben Miller an der Elektronik, untersucht Simon Foerster, neben den komponierten Werken, in einer improvisatorischen Performance die Harfe in ihrer Funktion als Klangkörper.

An diesem besonderen Abend wird ein Bogen von komponierter Musik bis zur Klanginstallation geschlagen.

 

PORT25 - Raum für Gegenwartskunst präsentiert

Ensemble Sy'zan
Luftzug - Vocale Polyphonie

Donnerstag, 31. Januar 2019, 20 Uhr

 

Das Publikum tritt in den Raum und wird zum Mittelpunkt des Kunstwerkes. Die Grenzen zwischen Kunstwerk und Alltag werden überschritten und der Mensch wird in der Stille des Raumes zu einer Stimme, [sy’zan]. Kopf an Kopf kommt hier eine Idee auf, wird da verändert und dort veredelt und am Ende mehrstimmig gesungen. Entscheidend ist nur immer das gemeinsame Atmen!  

 

ELEKTROSMOG präsentiert

Frederico Dal Pozzo

Untitled_VNZ

 

Donnerstag, 15. November 2018, 20 Uhr

 

Für sein Stück Untitled_VNZ arbeitet der Klangkünstler Federico dal Pozzo mit Fieldrecordings seiner Heimatstadt Venedig. Konkretes Geräusch trifft auf synthetisch verformte Klänge, die referentiell zu den konkreten Bausteinen der Stadt stehen. Stein, Glas, Beton und natürlich Wasser sowie die Menschen der Stadt dienen als Klangbausteine für eine Arbeit in der der Autor eine akustische Topologie der Stadt Venedig zeichnet. Eigentlich als klassischer Perkussionist ausgebildet, arbeitet Federico seit einigen Jahren mit Elementen aus Soundart, neuer Musik und Ambient. 

 

ENJOY JAZZ und SAP präsentieren

Music from Code

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20 Uhr

Im Rahmen von „Music From Code“ werden junge Musiker*innen und 

Musikbegeisterte im Alter von 12-18 Jahren ein eigenes Konzert mit improvisierter elektronischer Musik geben. Sie stellen das künstlerische Ergebnis zweier Workshop-Wochenenden mit Michael Vierling und Miriam Schenkel vor, bei denen sie an den Bau von eigenen Musikinstrumenten und an das Komponieren herangeführt werden. Die auftretenden Jugendlichen entlocken ihren Instrumenten an diesem Abend erstaunliche und ungewöhnliche Klänge, die den Zuhörern einen eigenen, sagenhaften Kosmos eröffnen. 

 

​Cordula Hamacher präsentiert

Christopher Dell

Monodosis II

Donnerstag, 20.September 2018, 

20 Uhr

 

Dell leitet seit 2000 das „Institut für Improvisationstechnologie“ in Berlin, ist Professor für Urban Design Theorie an der HafenCity Universität Hamburg und gilt laut Reclams Jazzlexikon als einer der führenden Vibraphonisten Europas. Monodosis ist sein Solo-Programm, das er als eine künstlerische Forschungsarbeit versteht, die sich mit den Potentialen rhythmischer, harmonischer und melodischer Praktiken ebenso auseinandersetzt wie mit Fragen der „offenen Werkform“.

 

Port25 – Raum für Gegenwartskunst präsentiert

MARIKA & LEOPARD – Bubble Opera  
 
Donnerstag den 19. Juli, 20 Uhr 

Das Künstlerduo Marika & Leopard beschäftigt sich mit der Synthese von zu verrichtender Tätigkeit und philosophischen Betrachtungen zum Thema Arbeit, die sie in einer Oper zur Aufführung bringen. Ihre künstlerische Arbeit basiert auf Studienreisen, die das Duo durch rund 40 Länder führte. Das Ergebnis ist ein performatives Konzept, das Musiktheorie und Technologie ebenso einschließt, wie Philosophisches zu Objekten, Raum und Zeit.
 

Die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim präsentiert 

FROM THE BAG -
Percussion & More
 
Donnerstag den 28. Juni, 20 Uhr
 
Studierende der Schlagzeug-Klasse Prof. Dennis Kuhn spielen solistisch und in verschiedenen Formationen aus ihrem laufenden Programm - klassische Schlagzeugliteratur,experimentellesrein akustisches, mit Computer-elektronik erweitertes bis hin zu musiktheatralischen Werken und Performances. Man kann sich auf einen Abend mit Überraschungen und Improvisationen freuen – eben
„from the bag“.
 

Elektrosmog präsentiert

MARC BEHRENS
 
Donnerstag, 17. Mai, 20 Uhr
 
Marc Behrens arbeitet multimedial. Seine Aktivitäten schließen Fieldrecordings ebenso ein, wie die Gründung einer Aktiengesellschaft als sozialem Kunstwerk und die Inszenierung eines Übergangsritus für einen Investmentbanker. Er produzierte Hörstücke für WDR 3 und hr2-kultur und schrieb für Deutschlandradio Kultur das Hörspiel „Progress“. Bisher brachte er zudem über 30 Musikalben heraus.
 

Jetztmusik Festival präsentiert

PUBLIC POSSESSION & KONRAD WEHRMEISTER live 
 

Freitag, 20. April 2018, 22:30 Uhr

Public Possession wurde von Valentino Betz und Marvin Schuhmann gegründet, um die Sparten Musik, Text und Grafik-Design zusammenzuführen. Zusätzlich geben ein Recordlabel und ein Shop Künstlern aus der ganzen Welt eine Präsentationsplattform. Darüber hinaus reist PP regelmäßig, um Platten aufzulegen. Konrad Wehrmeister, ehemaliges Mitglied des Duos Günther Lause, erforscht die Relationen zwischen Groove & Bass von modularem Dubtechno bis hin zu bit-lastigen Miniatur Dub Tracks.

 

Cordula Hamacher präsentiert 

PHILIPP REHM
 
Donnerstag, 08. März 2018, 20 Uhr

Ende 2015 brachte Philipp Rehm sein von der Fachpresse hoch gelobtes Album „The Philbum“ heraus. Basierend auf diesem Album hat er eine Solo-Performance entwickelt, die seine innovativen Beats mit virtuosem Bass-Spiel kombiniert. Entstanden ist ein überraschender und erfrischender Beat-und-Bass-Trip mit fantasievollen Tracks, die sich zahlreicher Elemente aus Electronic, Funk, Dancehall und Jazz bedienen. 

Das Konzert findet in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Mannheim statt.

 

     © PORT25  

Hafenstraße 25-27   68159 Mannheim   Tel. 0621 33934397

Mi — So 11 – 18 Uhr

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,